Heinz Lackinger

Erde & Feuer

Aktuelles

TÖPFER RETREAT in der Toskana 

Erde, Feuer, Erinnerung

9. – 15. Oktober 2019


2 Tage Workshop
Urzeitliches Töfpern lernen

in Kooperation mit Am Schwalbenhof, 
Bierbaum an der Safen (Steiermark)

3. & 4. August 2019

Workshops 

Urzeitliches Töpfern

Urzeitliches Töpfern beginnt damit, einem Bachlauf zu folgen, um etwas zu finden, das...

Die Frage nach dem Schönen

Ein Workshop mit Tonerde, Feuer und viel Natur um dem Geheimnis des Schönen näher zu kommen. Wir suchen Antworten auf die Fragen, wann...

Die Form einer Schale wird dann vollkommen, wenn man beim Formen mit der Hand rechtzeitig aufhört. Dann bleibt noch etwas vom Chaos aus dem das Gefäß entstand, sichtbar. 
Es entsteht dabei eine rebellische Schönheit gegen den Perfektionismus unserer unmenschlichen Maschinenprodukte. Solche Gefäßformen unterscheiden sich auch von den traditionellen Keramiken. 
Diese zu kopieren ist zwar ein wunderbarer Lernprozess, Die alten Töpfertechniken in unsere Zeit herüberzuholen aber eine Notwendigkeit damit unser Sinn für Schönheit nicht verloren geht.